Chancen sehen

Reicher werden durch Teilen. Höre ich darin einen Widerspruch?

Schauen wir es so an: Reich in einem ganzheitlichen Sinn ist nur, wer auch glücklich ist. Wenn wir nun das Wort „reicher“ durch das Wort „glücklicher“ ersetzen?

Egal wie Ihre Antwort lautet, wir haben soeben – Sie in diesem Augenblick und ich beim Schreiben dieser Zeile – gemeinsam Gedanken entwickelt.

Ein erster Schritt unserer Zusammenarbeit?

Kommunikation richtig nutzen

Ihre Idee prüfen? Ihr Unternehmen bekannt machen? Die Vorteile Ihres Produkts verständlich darstellen? Ihre Mitarbeitenden für ein neues Projekt begeistern? Ihre Kunden besser verstehen?

Durch Sprache – in Bild, Text und Ton – die Dinge klären, ist meine Passion. Sie fliesst ein in Strategien und Konzepte, ins Schreiben und Redigieren, in Diskussionen und Präsentationen.

Sie wollen mehr erfahren?

Über mich

Für Kleinunternehmen, Kulturinstitutionen, Verbände und Konzerne arbeite ich – im Anstellungs- und im Auftragsverhältnis – als Kommunikationsspezialist und Projektleiter.

Meine Lieblingsthemen sind neue – meist digitalisierte – Formen des Lernens, der Zusammenarbeit und des Zusammenlebens.

Ich wohne mit meiner Frau, der Fotografin Andrea Good, und drei Kindern in der Werkbund-Siedlung Neubühl in Zürich.

Eine Frage, die mich umtreibt: Was trage ich dazu bei, dass die Erde den kommenden Generationen als Lebensgrundlage erhalten bleibt?

Welche Frage haben Sie?

Blog

Dive into Art

Was es mit der Kulturvermittlung auf sich hat und wie eine Umsetzung vor dem Hintergrund des rasanten Fortschritts der Informations- und Kommunikationstechnologie aussieht. Was macht die grosse Faszination aus, in Filme, Bilder, Musik- und Theaterstücke einzutauchen? Wer es schon selbst erlebt hat, weiss die Antwort. Doch wie steht es, wenn der Zugang verwehrt ist und …

Slow Thought

Langsames Denken gilt in unserer auf Effizienz und Optimierung getrimmten Arbeitswelt nicht als erstrebenswert. Worin liegt denn der Nutzen des langsamen Denkens? Vincenzo Di Nicola ist Professor der Psychiatrie an der Universität von Montreal. Mit seinem auf Aeon publizierten Manifest setzt er sich für das langsame Denken ein. Denn dieses hat das Potential, uns zu …

Get it fixed

Die kleinen Abgründe des digitalisierten Berufsalltags lauern überall. Wir schwingen uns kühn über sie hinweg – meistens. Das ist Ihnen sicher so oder ähnlich auch schon passiert: Die Unterlagen für das Projektmeeting müssen dringend raus. Sie machen dazu noch die letzten Anpassungen an der Traktandenliste, wollen die Datei abspeichern und zum Teilen im Projektordner ablegen. …

Kontakt aufnehmen

E-Mail gardoni@gardoni.ch

Skype silviogardoni

Telefon +41 79 450 89 32